Seite: >

Samstag, 02.10.2010

Veröffentlicht von Dirk (admin) am Dec 26 2010
Reiseberichte Evia 2010 >>

Heute war erst mal ausgiebig Ausschlafen angesagt. Während wir faulenzen kommt der Seniorchef des Campingplatzes vorbei und schenkt uns eine Flasche Retzina. Danach entschließen wir uns ins  ca. 2 km entfernte Eretria zu laufen. Wir laufen am Strand entlang und kommen nach kurzer Zeit an. Hier ist richtig „Leben“ angesagt. An der Hafenpromenade trinken wir in einer Taverne, eine Frappe´ für 2,50 €, günstig, wenn man bedenkt wir sitzen direkt am Meer und haben einen herrlichen Blick auf das Festland auf der anderen Seite.

 

          

 

Aber es ist wie überall in den Touristenhochburgen, Pakistani die Ramsch verkaufen. Anschließend suchen wir noch einen Souvenirladen auf. Hier beäugt uns die Inhaberin. Nachdem sie erkannt hat, dass wir Deutsche sind, frägt sie Katia doch recht frech, ob sie „Knoblauch“ gegessen hat. Katia platz bald der Kragen. Anschließend gönnen wir uns noch im Cafe „Mojo“ am Fähranleger ein kleines Amstel für 3,50 €.

Bei unserem Rundgang durch die Stadt endecken wir noch einen typisches griechisches Restaurant.


Gegen Abend machen wir uns auf den Rückweg und kaufen noch in einem gut sortierten Supermarkt ein. Nach einem ausgiebigen Essen fallen wir dann gegen 03.00 Uhr ins Bett. Es wird die erste kühlere Nacht.


Zuletzt geändert am: May 14 2011 um 2:00 PM

Zurück